Springe zum Inhalt

+++ Ärgerliche Auswärtsniederlage in Welldorf-Güsten +++

Beim Blick auf das nackte Ergebnis muss man bei einem 0:4 von einer klaren Sache für die Gastgeber ausgehen. Der Spielverlauf gestaltete sich jedoch anders. Gut in die Partie gestartet, geriet man tatsächlich sehr unglücklich auf die Verliererstraße. So war es in der 12. Minute ein schlecht verteidigter Eckball, der unser Netz zum ersten Mal zappeln ließ. Trotzdem blieben wir im Spiel und hatten zudem mehr Spielanteile. In Minute 26 wurden wir dann erneut kalt erwischt. Wir bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt und der Spieler der Heimmannschaft bedankte sich mit einem platzierten Flachschuss ins Eck. In der Folge ergaben gleich drei gute Möglichkeiten, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Es kam jedoch wieder einmal anders. Zunächst sah Tim Spohr nach einem Foulspiel in der 42. Minute die Rote Karte. Und noch vor dem Pausenpfiff konnten die Grün-Weißen unsere, durch den Platzverweis entstandene, Unordnung zum dritten Treffer nutzen. Nun sah es nach einem erneuten Auswärtsdebakel für uns aus. In Unterzahl stemmte sich die Mannschaft jedoch in den zweiten 45 Minuten gegen die drohende Niederlage, spielte guten Fussball und kam sogar weiterhin zu besten Möglichkeiten. Zunächst scheiterte Norman Loepke, nach einem schnell ausgeführten Freistoß, am gegnerischen Torhüter und auch Tseten Naktsang, mit einem schönen Pass von Tim Gentle auf die Reise geschickt, konnte das Spielgerät nicht im Kasten unterbringen. Die Gastgeber versuchten die sich bietenden Räume zu nutzen, kamen aber ebenso wenig zum Torerfolg. Erst ein Konter in der 89. Minute besiegelte das Endergebnis von 0:4 aus unserer Sicht. Heute wäre, trotz der am Ende deutlichen Niederlage, wesentlich mehr für uns drin gewesen.

Wer sich die Partie nochmal anschauen möchte, hat unter folgendem Link die Möglichkeit dazu:
https://soccerwatch.tv/video/30905/highlight

Am kommenden Sonntag, den 15.09., treffen wir zu Hause auf den starken Mitaufsteiger Rot-Weiß Ahrem. Der Anstoß erfolgt um 16 Uhr, somit eine Stunde später als gewohnt.